Menü

BEI ALLEN VERANSTALTUNGEN MÜSSEN SIE SICH NACH KAUF DER EINTRITTSKARTE PER MAIL ANMELDEN 

EINTRITTSKARTEN KAUFEN SIE WIE BISHER ONLINE ODER AN EINER VORVERKAUFSSTELLE

Beachten Sie bitte die Hinweise in der Beschreibung zu den Veranstaltungen!

14.09.

Bis Ende 2020 finden unsere Veranstaltungen ausschließlich in der Kulturhalle Ober-Roden statt.

Wir sind vorsichtig optimistisch, dass wir Sie ab Januar 2021 wieder in der Kelterscheune begrüßen dürfen:

 

04.03.

Wird die Veranstaltung, die ich im beim AZ besuchen möchte, abgesagt?
Das AZ hält sich über die neuesten Entwicklungen bezüglich des Coronavirus auf dem Laufenden. Wir folgen dem Rat des Robert Koch Instituts (RKI). Es gibt derzeit keinen Grund, Veranstaltungen abzusagen.

Welche zusätzlichen Maßnahmen ergreift das AZ?
Wir sind immer sehr vorsichtig, wenn es um Reinigung und Hygiene geht, und tun dies auch weiterhin. Darüber hinaus wird unser Personal während der Veranstaltungen besonders wachsam sein. Sollten sich die Anweisungen des RKI ändern, werden wir rechtzeitig die entsprechenden Maßnahmen ergreifen.


Was kann ich während meines Besuchs beim AZ tun, um die Verbreitung des Coronavirus zu verhindern?
Das können Sie auf der Website des RKI nachlesen. Die wichtigsten Maßnahmen, die Sie ergreifen können, um die Verbreitung des Coronavirus zu verhindern, sind einfach. Diese Maßnahmen gelten für alle Viren, die Grippe und Erkältungen verursachen können. Es ist immer wichtig, diese grundlegenden Hygienemaßnahmen zu befolgen:

  • Waschen Sie Ihre Hände regelmässig mit Seife
  • Husten und Niesen an der Innenseite des Ellenbogens
  • Papiertaschentücher verwenden

Ich habe kürzlich Veranstaltungen des AZ besucht und fühle mich jetzt krank. Besteht das Risiko, dass ich das Coronavirus habe?
Dieses Risiko ist sehr gering. Wir verweisen Sie auf die  Website des RKI und empfehlen Ihnen, die dort gegebenen Ratschläge zu befolgen.

Ich habe grippeähnliche Symptome. Kann ich trotzdem zur Veranstaltung kommen?
Das können wir nicht beurteilen. Wir empfehlen Ihnen, Ihren Arzt anzurufen und den Rat des RKI und/oder des ärztlichen Bereitschaftsdienstes (Tel. 116117) zu befolgen.

 

31.01.

Mit unserer Unterstützung findet am 28.02. die Premiere des Schülertheaterprojekt "Aber es ist doch für immer passiert" in der

Kelterscheune statt. Unter der Leitung des Schauspielers und Theaterpädagogen Oliver Nedelmann (THEATER &Nedelmann)

schreiben, proben und improvisieren 12 Schüler/-innen aus 4 Schulen seit September 2019 ein Stück über

Jugendliche und KZ. Unbedingt ansehen! 

 

07.01.

Ab sofort gewähren wir einen Frühbucherrabatt in Höhe von 2,- €  für ausgewählte Veranstaltungen in der Kelterscheune ab April,

in der Regel bis ca.12 Wochen vor der jeweiligen Veranstaltung, jedoch maximal bis zum Erscheinen des nächsten Programmheftes.

Ob die Veranstaltung, die Sie besuchen wollen rabattiert wird, sehen Sie über der Buchungstaste.

Bitte beachten Sie, dass es sich um Rabattaktionen handelt. Es liegt in unserem Ermessen, diese Aktionen jederzeit zu beenden.

Darüber hinaus gilt: Rabatte können nicht addiert werden, d.h. ist beim Kauf eines Tickets die Inanspruchnahme beispielsweise einer

Studentenermässigung möglich und eine Frühbucher-Aktion wird ebenfalls angeboten, kann immer nur eine der beiden

Ermässigungen gewährt werden. Dabei hat der grössere Rabatt Vorrang!

Es lohnt sich unsere Website öfters mal zu besuchen, Neuigkeiten sind nicht ausgeschlossen.

 

05.01.

Wir hoffen, Sie sind gut ins neue Jahrzehnt gerutsch.

Vom 26. bis 29. Januar besuchen wir, wie jedes Jahr die Internationale Kulturbörse in Freiburg.

Was uns und hoffentlich auch Ihnen gefällt, präsentieren wir dann ab 2021.

Schauen Sie doch mal auf die Website der Kulturbörse, da geht´s lang

 

06.12.

Im Programmheft Jan - März 2020 hat sich ein Druckfehler eingeschlichen:

Mirja Regensburg tritt am 6. Juni 2020 in der Kelterscheune auf.

16.05. Kulturhalle ist falsch!

 

24.11.

Begrüßungs-"Gstanzl" der Well-Brüder beim Auftritt in der Kulturhalle am 21. November:

Mir sågn Grüaß Gott, es Leitl alle,

in dieser adventlich geschmückten Mehrzweckhalle.

Ja sågts, wo samma då heit glandt?

In Rödermark, der Perle vom Rodgauer Land.

Wo da schwarze Bürgermeister Jörg Rotter regiert, seit am hoibn Jåhr genau,

und da Carsten Helfmann mitm Eppertshäuser Setsche wieder schreit: Helau!

Und wo bis heit is nicht geklärt,

ob Ober-Roden zu Urberach, oder Urberach zu Ober-Roden ghört!

 

Sågts Leit, wia hoits’n es des aus?

Aus jeder Zeitung grinst da Manfred Rädlein raus.

Und wenn i auf da B459 im Stau drin steh,

denk i mir, der Stau nach Waldacker is genau so schee.

Wo die 3-Eich-Bahn brettert durch die Nacht,

und dabei mehrer Krach wia de Rodgau Monotones macht.

Im Rödermark werd de Kinder de Unendlichkeit so erklärt:

Des is dann, wenn in Oberroden amoi a Bahnunterführung baut werd.

 

Heit håt uns ‚Schicksal då hi verschlågn,

wo’s an jeder Eckn gelbe Zebrastreifen håm.

Und der Zebrastreifen mit Mauer, im Gewerbegebiet, ein Oberschlamassel!

Der kommt mit Mauer zur nächsten Dokumenta nauf nach Kassel.

Wo si in Messenhausen Fuchs und Hås’ sågn: Gute Nacht!

Und sogår da Tornado an Bogen drum macht.

Aber wui ma im Rodgau kulturell wås erlebn,

konn ma Gott sei Dank zum AZ nach Rödermark geh’n!